Amt Großer Plöner See

Corona-Hotline

 

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Großer Plöner See,

 

die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Amtes sowie die Amtsverwaltung möchten in der aktuellen Krise helfen und unterstützen. Keiner soll vergessen werden. Gerade wenn kranke oder in Quarantäne befindliche Personen über längere Zeit die Wohnung überhaupt nicht verlassen dürfen, sind diese auf Hilfe und Unterstützung aus der Familie oder der Nachbarschaft angewiesen. Um lange Wege zu vermeiden und damit das Infektionsrisiko zu mindern, ist es häufig besser, wenn Nachbarschaftshilfe geleistet wird, als wenn Familienangehörige weite Anfahrtswege haben.

 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Hilfe bei Einkäufen, bei der Versorgung mit Medikamenten oder sonstige notwendige Hilfen benötigen.

 

Damit wir helfen können, müssen wir wissen, wo Hilfe benötigt wird!

Bitte melden Sie sich in der Amtsverwaltung Großer Plöner See unter der

 

Hotline: 04522 7471-0 oder per E-Mail: info@amt-grosser-ploener-see.de

(für die Gemeinden Dersau, Dörnick, Grebin, Kalübbe, Lebrade, Nehmten, Rantzau, Rathjensdorf, Wittmoldt)

 

Hotline: 04527 9971-0 oder per E-Mail: info@amt-grosser-ploener-see.de

(für die Gemeinde Bosau)

 

Sie erreichen die Hotline montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

 

 

Bitte sagen Sie uns, wenn Sie helfen möchten!

Um helfen zu können, brauchen wir auch Menschen, die zum Helfen bereit sind. Hier sollten sich Personen melden, die möglichst nicht zu den Risikogruppen (Ältere, Kranke, immungeschwächte Personen), aber auch nicht zu den in dieser Krise dringend benötigten Personengruppen (medizinisches Personal, Pflegekräfte, Feuerwehr usw.) gehören.

 

 

Wie können wir uns alle gegenseitig helfen?

Zunächst helfen wir allen, wenn wir die geltenden Regeln zur Kontaktvermeidung ein halten. Aber wir sollten auch aufmerksam gegenüber unserem Umfeld sein. Das heißt,
vielleicht mal telefonisch oder per WhatsApp Kontakt mit dem Nachbarn aufnehmen, einfach mal fragen ob alles in Ordnung ist. Oder dem Amt mitteilen, wenn man sich Sorgen um Nachbarn macht, weil man diese länger nicht gesehen hat. Gerade auch Einzelpersonen können durch fehlende Sozialkontakte zu Stimmungsschwankungen oder Ähnlichem neigen und benötigen vielleicht auch in dieser Hinsicht Hilfe.

 

 

Suchen Sie auch gerne auf folgenden Internetseiten nach Angeboten oder bieten Sie dort Hilfe oder Dienstleistungen an:

 

Stadt Plön

https://www.ploen.de/PL%C3%96N-aktuell/Coronavirus-Aktuelles-Hilfe/

 

KuG-Infos für Arbeitnehmer/innen

https://www.arbeitsagentur.de/finanzielle-hilfen/kurzarbeitergeld-arbeitnehmer

 

KuG-Infos für Arbeitgeber und Unternehmen

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

 

FAQ zur Grundsicherung

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung

 

Informationen für bestehende Kunden/innen und zur Arbeitslosmeldung

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq

 

 

Datenschutzerklärung:

Hilfesuchende sowie Helferinnen und Helfer erklären sich damit einverstanden, dass im Rahmen der Nachbarschaftshilfe personenbezogenen Daten gespeichert, verarbeitet und weitergegeben werden dürfen. Auf den Austausch von Unterschriften und Formularen möchten wir in dieser Zeit verzichten.